Ja zum Ersatzneubau Freibad, aber nur mit Eigenmitteln

Eine wohlhabende Stadt wie Biberach braucht ein Freibad als Familienbad. Den Standort stellen wir in Frage, es bleibt die Unsicherheit mit dem instabilen Hang, der Druck auf das Freibadgelände ausübt.

Uns fehlt eine Abstimmung der Stadt mit den benachbarten Kommunen über die Freibadangebote in der Region. Doch sind wir nach intensiver Prüfung der Verwaltungsvorlagen zum Schluss gekommen, dass ein Ersatzneubau notwendig ist und eine Sanierung der falsche Weg wäre. Die Finanzierung eines Familienbads, das für die Stadt vor über 60 Jahren möglich war, muss auch heute finanzierbar sein.

Allerdings bestehen wir darauf, dass die Finanzierung vom Ersatzneubau in vollem Umfang aus städtischen Mitteln erfolgt. Diese sind auch angespart und vorhanden. Deshalb lehnen wir eine Darlehensaufnahme vom Kreditmarkt durch die Stadtwerke Biberach GmbH ab.

 

Ihre FDP-Fraktion – vernünftig, konsequent, verlässlich.
Kontakt: Günter Warth