Liebe Wählerinnen und Wähler im Landkreis Biberach,

am 14. März 2021 finden die Landtagswahlen in Baden-Württemberg statt. Hoch motiviert habe ich mich dieses Jahr als Landtagskandidatin der FDP beworben und wurde nominiert. In der nächsten Wahlperiode stehe ich besonders für die Themen Bildung/Ausbildung, Digitalisierung und Mobilität ein.

Nach 41 Jahren im Schuldienst, davon 15 Jahre als Schulleiterin einer beruflichen Schule, habe ich nun endlich Zeit, um mich noch mehr für gesellschaftliche und politische Belange einzusetzen. Bildung und Ausbildung waren und sind durch meine berufliche Tätigkeit stets im Mittelpunkt meines Engagements.

Je besser die Bildung und Ausbildung umso zuversichtlicher bewältigen die nächsten Generationen die Zukunft. Für die Umsetzung dieses Zieles benötigen wir eine passende, zeitgemäße Ausstattung der Schulen sowie genügend qualifizierte Lehrkräfte in allen Schularten. Besonders der Elementarbereich und der berufliche Bereich müssen in Ansehen und Bedeutung aufgewertet werden. Wichtig ist die Forderung an die Kommunen des Landkreises Biberach weitere Kitas und Krippen, mit qualifiziertem Fachpersonal einzurichten, um beste Voraussetzungen für die frühkindliche Bildung zu schaffen. Im beruflichen Bereich ist eine zügige Umsetzung der Erweiterung des Kreisberufsschulzentrums notwendig, damit die Umsetzung neuer Lehr- und Lernmethoden gelingen kann.

Die Digitalisierung erfasst inzwischen alle Lebensbereiche unserer Gesellschaft. Ob Verkehr, Wirtschaft, Bildung oder die Verwaltungsstrukturen vom Land und den Kommunen, alle sind von der Digitalisierung betroffen. Beherzt muss die Infrastruktur geschaffen werden, um die Vorteile dieser Entwicklung voranzubringen. Sei es das intelligente Netz für Fahrzeuge, das autonome Fahren, besserer ÖPNV, das schnelle Internet für alle, die Vorbereitung von Schülerinnen und Schülern auf die digitale Welt von morgen oder die Verschlankung und Vereinfachung von Verwaltungsabläufen, in der nächsten Legislaturperiode sind wichtige Entscheidung zu treffen.

Mobilität ist in einem Flächenland wie Baden-Württemberg ein Kernelement der Freiheit und gleichzeitig durch die hier ansässige Automobilindustrie und ihre Zulieferern ein wichtiger Arbeitgeber. Beide Gesichtspunkte müssen bei der Gestaltung der zukünftigen Mobilität beachtet werden.

Hinzu kommen die Anforderungen des Klima- und Umweltschutzes. Eine Aufgabe die zügig und in der Diskussion mit den Beteiligten gelöst werden muss.

 

Meine Schwerpunkt-Themen

Mein Thema Nr. 1:  Bildung – die Schule als Basis sichert Chancen für alle!

Mittelpunkt ist der Mensch –überladene und veraltete Bildungspläne blockieren das System.
Erstklassige Bildung ist die beste Investition für eine gesicherte Zukunft. Wir Liberalen setzen uns konsequent für menschennahe und erstklassige Bildung in Baden-Württemberg ein. Schlechte Schülerleistungen im Vergleich zu anderen Bundesländern und unzureichende Digitalisierung wollen wir nicht länger akzeptieren. Mit einer Reihe von Maßnahmen planen wir die gegenwärtige Entwicklung zu stoppen und zu ändern. Wir wissen, was die Gesellschaft und die Unternehmen „Draußen“ brauchen: einerseits Excellenz und Spitzenqualifikation, andererseits ein passgenaues Schul- und Bildungssystem für Menschen, die Ihre Fähigkeiten eher im Handwerk, Industrie, etc. sehen. Baden-Württemberg braucht Menschen die anpacken und etwas bewegen wollen. . Im beruflichen Bereich ist eine zügige Erweiterung des Kreisberufsschulzentrums notwendig, damit die Umsetzung neuer Lehr- und Lernmethoden gelingen kann.

Mein Thema Nr. 2: Digitalisierung – Wir sind das Land der Tüftler und Denker mit innovativen Produkten.

Doch die Revolution der Arbeitswelt hat durch die Digitalisierung ein atemberaubendes Tempo aufgenommen
Wir können uns nicht ausruhen. In wenigen Jahren könnte Baden-Württemberg seinen Vorsprung verloren haben. Die Digitalisierung hat alle Bereiche des täglichen Lebens erfasst. Wirtschaft, Verkehr, Bildung, Verwaltung und Umwelt- und Artenschutz sind ohne moderne Informationstechnik undenkbar. Wir Liberalen haben und setzen uns mit aller Kraft für den flächendeckenden Glasfaserausbau und lückenlosen Mobilfunk im Land ein. Die Genehmigungen hierfür müssen gegen bürokratische Hemmnisse erteilt und durchgesetzt werden, z.B. Verbesserung für Bahnkunden zwischen Ulm und Biberach durch ein durchgehendes Netz.

Mein Thema Nr. 3: Mobilität – zeitgemäß, machbar und trotzdem klimafreundlich

Keine einseitige Ausrichtung auf Elektro-Mobilität sondern weiter Forschung an neuen synthetischen Kraftstoffen und Wasserstoffantrieb betreiben, digitaler Verkehrssteuerung, günstigem Nahverkehr, Modernisierung von Radwegen und Schaffung von Radschnellwegen
In einem Flächenland mit überwiegend ländlicher Struktur ist in Baden-Württemberg die Mobilität ein wesentliches Grundbedürfnis und Voraussetzung für ein selbstbestimmtes Leben. Bevorzugt Autos und der öffentliche Nahverkehr bringen die Bürger an ihre gewünschten Zielorte. Ökologische Notwendigkeiten erfordern in den nächsten Jahrzehnten ein Umdenken. Neue klimafreundliche Entwicklungen und moderne Technologien sollen sowohl die Mobilität des einzelnen als auch die Arbeitsplätze in der Automobilwirtschaft und Zulieferindustrie erhalten. Der Umstieg vieler Bürger während der COVID-19-Pandemie auf das Fahrrad erfordert neue Verkehrsinfrastruktur, die Fahrradfahrer in stärkerem Maße berücksichtigt.

Mein Thema Nr. 4: Klima – damit es uns nicht zu heiß wird

Wir kennen die Fakten der Wissenschaft zur Klimakrise und verändern trotz der Kenntnisse unser eingespieltes Verhalten wenig bis gar nicht. Wir müssen die Bürgerinnen und Bürger sowie die Unternehmen für eine deutliche Reduzierung des CO2-Ausstoßes gewinnen bzw. durch ein konsequentes Co2-Limit zum Handeln zwingen. Möglichkeiten sind z.B. Einsatz von synthetischen Kraftstoffen und alternativen Antriebsformen, Entwicklung klimafreundlicher Technologien, weiterer Ausbau der Windkraft Mit diesen und weiteren Maßnahmen sichern wir die Zukunft der nächsten Generationen.

HildeOstermeyer

impuls

Das FDP-Wahlprogramm zur Landtagswahl 2021

Der Impuls fürs Land

Es geht um die Inhalte: Das Programm der FDP Baden-Württemberg zur Landtagswahl am 14.03.2021 in voller Länge.

 

 Landtagswahlprogramm