Es geht doch … „Christkindles-Markt“ in Biberach … und mit neuen Perspektiven

Wir werden mit Blick auf die Kommunalfinanzen derzeit nicht mit Glücksbotschaften überhäuft. Aber es gibt auch Lichter der Hoffnung jenseits von Gewerbesteuer und Haushaltsunterdeckung – die Abhaltung des Biberacher „Christkindles-Markts“ ist gelungen.

Sogar dem Deutschlandfunk war es eine ausführliche Meldung bei seinem Blick auf die derzeitige „Veranstaltungswüste Deutschland“ wert. Das konstruktive, risikobewusste Zusammenspiel von Ausstellern, Stadtverwaltung und Ehrenamt vor Ort hat dieses kleine Wunder ermöglicht. Der viel belächelte Biber mit den Attributen klein, stark, oberschwäbisch kann selbstbewusst in den Spiegel der kritischen Selbstbetrachtung schauen. Und die Besucher lassen nicht auf sich warten. Der Schreiber dieser Zeilen hatte im Verkaufsstand der Gesellschaft für Heimatpflege alle Hände voll zu tun, um die Wünsche der Besucher zu erfüllen.

Und was uns die Besucher und die Ausstellungskollegen auch noch mit auf den Weg geben, ist die Erfahrung, dass sie von der Atmosphäre des geschlossenen Spitalhofes und dem Ambiente des Viehmarktplatzes mit unmittelbarer Anbindung an die dortige Tiefgarage als viel geeigneterem Standort für die zukünftigen Christkindles-Märkte überzeugt sind. … Übrigens ein gutes Beispiel, dass oft der Zwang zu Alternativen – hier die
örtliche Verlegung – diese selbst als bessere Lösung darstellt. Die FDP-Fraktion wünscht allen BIKO-Lesern Gesundheit und Glück im Advent 2020.

Kontakt: Christoph Funk

 

 

Liberale Kommunalpolitik für den Kreis Biberach

Plakate A1 Kreis Page 1

Liberale Kommunalpolitik: Aufgaben, Ziele und Programm

Fuer den Kreis 2019 01k

Mit Vernunft und Augenmaß: Die FDP im Gemeinderat Biberach

FuerBiberach