FDP-Fraktion im Gemeinderat Biberach steht uneingeschränkt zur Schulsozialarbeit

Die FDP-Fraktion steht uneingeschränkt zur Schulsozialarbeit und hat deshalb den Ausbau an einzelnen Schulen, der sich auch an den Schülerzahlen orientiert, im Gemeinderat mitbeschlossen. Die FDP-Fraktion bleibt bei ihrer Auffassung, dass die Schulsozialarbeit von einem städtischen Amt und nicht von einem Verein organisiert werden soll. Die Verwaltung wird nun im Herbst 2019 dieses Thema auf ihre Agenda nehmen. Die Finanzierung von Schulsozialarbeit ist für die FDP-Fraktion eindeutig Ländersache und sollte vom Land Baden-Württemberg vollständig bezahlt werden. Solange die Landesregierung sich dieser Aufgabe nicht ausreichend annimmt, ist die FDP-Fraktion wegen der Dringlichkeit bereit, die Schulsozialarbeit aus dem städtischen Haushalt zu bezahlen. Dafür muss die Verwirklichung anderer Wünsche zurückgestellt werden. Ein Dauerzustand kann dies aber nicht sein. Unser Oberbürgermeister ist Mitglied im Präsidium des Deutschen Städtetages, vielleicht kann er etwas bewegen? Die FDP-Fraktion (Alfred Braig, Dr. Otmar Weigele und Christoph Funk) lässt sich bei ihrer Arbeit an ihrem Logo messen: Mit Vernunft und Augenmaß, konsequent, verlässlich, nachhaltig!